U18 Deutscher Meister!

Bewertung:  / 82
SchwachSuper 

Nach einigen Problemen in der Qualifikationsrunde blieb unserem Junioren-Team lediglich eine Woche Zeit um sich für die Fahrt nach Hamburg vorzubereiten. In einer organisatorischen Meisterleistung haben die Orga-Verantwortlichen (Jasmin Nauth und  Andreas Müller) es geschafft,  dem Team nahezu perfekte  Voraussetzungen zu schaffen.

Nach der Ankunft auf der Sportanlage des Hamburger Sportverbandes, wurde die RGH in die Gruppe B mit Berliner RC und RC Aachen gelost. Die Gruppe A bestand aus TSV, DSV 78 Hannover und FC St.Pauli.
Im ersten Vorrundenspiel konnte nach einem hart umkämpften Spiel der Berliner RC mit 29:10 besiegt werden.  Der  RC Aachen, der zuvor den BRC mit 18:8 geschlagen hatte, wurde am Ende klar mit 64:3 in die Schranken gewiesen.
Somit war klar, dass unsere U18 am Finaltag gegen den DSV 78 Hannover um den Finalplatz kämpfen mussten.

 

Mit dem 29:12 Endstand stand dem Einzug in das Finale, gegen den TSV, der sich im zweiten Halbfinalspiel gegen den RC Aachen durchgesetzt hatte, nichts mehr im Weg. In dem Final-Spiel trafen mit dem TSV und der RGH auch zwei völlig unterschiedliche Spielphilosophien aufeinander. Der TSV mit seinem harten, engen Sturmspiel und unser Team  mit seinem laufintensiven schnellen Pass-Spiel. Dem durch die beiden Trainer Rod Rojas und Bernd Schöpfel sehr gut eingestellten Team gelang es nach einigen starken Phasen des TSV, den gegnerischen Sturm zu neutralisieren und somit das Match für unser Laufspiel zu öffnen.

Durch die über 50 Minuten gezeigte Disziplin und den bedingungslosen Einsatz aller Spieler konnte das Spiel am Ende doch noch deutlich, mit 31:8 gewonnen werden. Nach der Siegerehrung, durch den Hamburger Innensenator Michael Neumann, waren sich alle Beteiligten einig. Die RGH Junioren haben den Titel verdient nach Heidelberg geholt.

 

 

Die RGH U18 Mannschaft mit den Trainern Rod Rojas, Bernd Schöpfel und der Teammanagerin Jasmin Nauth (Teambetreuerin Lisa Lang fehlt)

 

Ergebnisse Vorrunde (Spielzeit 2x22 Minuten):

Pool A:
FC St. Pauli - DSV 78 5:39
TSV Handschuhsheim - DSV 78 19:17
FC St. Pauli - TSV Handschuhsheim 0:17


Pool B:
RGH - Berliner RC 29:10
RC Aachen - Berliner RC 18:8
RGH - RC Aachen 64:3

Die Ergebnisse des zweiten Turniertages im Überblick:
Halbfinale (Spielzeit 2x22 Minuten):
TSV Handschuhsheim - RC Aachen 31:10
DSV 78 - RGH 12:29

Spiel um Platz fünf (Spielzeit 2x25 Minuten):
FC St. Pauli - BRC 3:10

Spiel um Platz drei (Spielzeit 2x25 Minuten):
RC Aachen - DSV 78 0:62

Finale(Spielzeit 2x25 Minuten):
TSV Handschuhsheim - RGH 8:31