RGH-U14 Dritter bei Deutscher Meisterschaft

Bewertung:  / 90
SchwachSuper 

Am vergangenen Wochenende bestritt die U14 der RG Heidelberg das Turnier um die Deutsche Meisterschaft der U14 2017, bei der insgesamt 10 Mannschaften aus ganz Deutschland antraten. Gespielt wurde in 2 Pools mit je 5 Mannschaften über 2 Turniertage, die in Gruppen- und KO-Phase unterteilt waren.

Mannschaftsfoto RG-Heidelberg U14 2017 Deutsche-Meisterschaft CRGH-Matthias-Bollian

Im ersten Spiel hatte die U14 gleich den Berliner Rugby Club vor der Brust, der auch mit der klaren Zielsetzung angereist war den Titel zu holen. Bereits in den ersten Minuten kassierten unsere Jungs und Mädels den 1. Gegenversuch nach Abstimmungsfehlern in der Verteidung. Doch bereits kurze Zeit später konnten die jungen Orange Hearts nach einer klasse herausgespielten Überzahl durch eine perfekt eingestellte Hintermannschaft ausgleichen. Mit diesem 5-5 ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der 2.Halbzeit spielte sich fast alles in der gegnerischen Hälfte ab, konnte aber immer sehr konsequent durch den BRC verteidigt werden. Doch die RGH U14 ließen im Druck nicht nach und legten in der letzten Minute den ersehnten Versuch zum 10-5 Endstand.

Das zweite Spiel wurde gegen den ASV Köln gespielt, wurde aber durch die sehr passsichere RGH-Hintermannschaft und mehrere zermürbende Stürmerbälle stark dominiert. Somit endete das Spiel zum Schluß mit 42-0 für die RGH.

Im dritten Spiel stand der U14 der RG Heidelberg das befreundete Team von Victoria Linden gegenüber. Nach einem kurzem Abtasten beider Seiten dominierten die jungen Orange Hearts aber auch hier wieder mit einer starken Hintermannschaft und dem perfekt abgestimmten Kombinationen zwischen Sturm und Hintermannschaft. Die Verteidigung war auch hier trotz der körperlichen Unterlegenheit der RGH, die sich über dass ganze Turnier erstreckte, sehr gut auf den gegnerischen Angriff abgestimmt. Mit einem stets fairen Spiel konnte diese Partie mit 22-0 gewonnen werden.

Beim letzten Gruppenspiel gegen den Münchner RFC für diesen Tag wurde die Aufstellung etwas durchrotiert, um für den nächsten Tag einige Kräfte zu schonen. Die Begegnung verlief relativ einseitig und konnte mit einem Endstand von 42-10 gewonnen werden.

Die Mannschaft bedanke sich im Anschluss bei den zahlreich angereisten Fans für die Unterstützung zum Gruppensieg und den Einzug ins Halbfinale. Das ganze Team fuhr alsdann erschöpft aber glücklich zum Essen und zum Übernachten zurück ins Clubhaus auf der RGH. Am nächsten Morgen wurde gemeinsam gefrühstückt um im Anschluss über den Neckar um ausrichtenden TSV Handschuhsheim zu fahren. Als Halbfinalgegner hatte sich mit der Spielgemeinschaft des TSV Handschuhsheim / SC Neuenheim ein wohlbekannter Stadtrivale qualifiziert, beide Teams kannten sich schon aus zahlreichen Begegnungen im Ligaspielbetrieb.

Der TSV/SCN dominierte mit seinem klassischen Stürmerspiel und Pick and Go und setzte der Verteidigung der Rudergesellschaft damit stark unter Druck. Es gelang unserer Mannschaft leider nicht, von der ersten Minute an voll konzentriert im Spiel zu sein und bekamen dadurch leider schon relativ früh den ersten Versuch. Zwar konnte die RGH die eigenen Bälle kontroliert in der Hintermannschaft bewegen, fand jedoch kein Durchkommen durch die sehr harte und konsequente Verteidigung, was auch zu insgesamt zu 4 gelben Karten auf Seiten des Gegners führte. Leider schaffte es unsere Mannschaft nicht, die zeitweise 2-Mann-Überzahl zu ihren Gunsten auszunutzen. Die letzten 10 Minunten dieser Begegnu waren wohl die besten der RG Heidelberg, reichten aber leider nicht für den Sieg. Somit quallifizierte sich der TSV Handschuhsheim / SC Neuenheim mit einem Endstand von 26-7 in diesem Jahr für den Einzug ins Finale.

Die #U14 der #RGH beendet das Turnier um die Deutsche Meisterschaft einem Herzschlag-Finale gegen den @berliner_rugby_club auf dem 3. Platz! Glückwunsch an unseren Nachwuchs! #Rugby #Heidelberg #OrangeHearts #NurdieRGH #Repost @fabsheimpel6 with @repostapp ・・・ 3rd Place for the little ones at the german Championship. Really proud with all of them. @rg_heidelberg_rugby #littlemeffert #bigballs #eggchaser #proud #orangehearts #rugbydeutschland #future #germanchampionship #futuretwins #orange #easytoretire

Ein Beitrag geteilt von RG Heidelberg (@rg_heidelberg_rugby) am

Vor dem Spiel um Platz 3, welches erneut gegen den Berliner RC bestritten wurde, standen die Mannschaften des TSV/SCN und unserer Freunde von Victoria Linden zum Einlauf spalier und formten eine schöne Klatschgasse für unsere Mannschaft. Hochmotiviert standen die 13 RGH-Jungs und -Mädels bei mittlerweile 33 Grad im Schatten auf dem Platz und warteten auf den Beginn der Partie, die sich als die wohl am härtesten umkämpfte des ganzen Turniers herausstellen sollte.

Leider begann die Partie für die jungen Orangehemden bereits direkt nach Ankick mit einer gelben Karte für unseren Hakler Felix für ein Hackle in der Luft. Die daraus entstandene Überzahl nutze der Berliner RC auch gleich 1 Minute später aus und legte einen Versuch mit Erhöhung. Nach einem minutenlangen Kampf konnte aber noch vor der Halbzeitpause RGH-Schlussspieler Cedric ins Malfeld eintauchen und zum Versuch an der Eckfahne ablegen. Leider konnte der Versuch nicht erhöht werden und so ging es mit einem 5-7 Rückstand in die Pause. Der zweite Durchgang war ein einziger Krimi, zwar spielte sich quasi alles in der gegnerischen Hälfte ab, führte aber nie zum ersehnten Versuch für unsere Mannschaft. In der letzten Minute bekamen die Jungs und Mädels der RGH einen Strafkick zugesprochen, der durch Luca souverän und abgeklärt über die Stangen gekickt wurde (im Instagram-Video oben!). Der erfolgreiche Kick beendete die Begegnung beim Stand beim Stand von 8-7 fu Gunsten der Rudergesellschaft, die die Saison somit auf einem sehr guten 3.Platz beendet.

Nach der Siegerehrung wurde dann noch gemeinsam mit einigen Eltern auf der RGH gegrillt, die offizielle Abschlussfeier steht allerdings noch aus.

An dieser Stelle möchte sich die RG Heidelberg und unsere U14 herzlich bei allen bedanken, die uns in dieser Saison unterstützt haben und den Kindern diesen tollen Saisonabschluss ermöglicht haben! Vielen Dank für alles!