Elternbrief an den Heidelberger OB Würzner

Bewertung:  / 49
SchwachSuper 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Ich bin Mitglied der Rugbyabteilung der Rudergesellschaft Heidelberg  (Harbigweg 9, 69124 Heidelberg).

Ich bin Mutter zweier Mädchen, die dort Rugby spielen und trainiere zudem den RGH Rugby-Kindergarten mit Kindern im Alter von 1,5 – 5Jahren.

Ich wende mich nun an Sie, da die Baustelle der Gegentribüne auf dem Gelände des Firtz-Grunebaum-Sportparks nun schon fast 2 Jahre brach liegt.

Mir geht es hierbei um die katastrophalen Zustände der Baustelle, welche hochgradig gefährlich für unsere Kinder sind. Eigentlich sollte diese Baustelle schon lange fertig sein, aber es tut sich nichts. Wir Eltern sind daher nicht länger gewillt, die akute Gefahrenquelle hinzunehmen.

Eigentlich sollte ein Bauzaun die Gefahr mindern, aber der Bauzaun ist offen! Anhand der beigefügten Bilder (nachstehen) sehen Sie selbst, welche Gefahren dort lauern. Die Verantwortung dafür sehe ich ganz klar bei der Stadt Heidelberg. Es ist grob fahrlässig was hier passiert.

Es kann nicht sein, dass Kleinkinder und Kinder solch Gefahren ausgesetzt sind. Die Verantwortlichen im Verein tun ihr bestmöglichstes, aber es ist fast unmöglich die Sicherheit ständig über die Dauer von 5-6 Trainingsstunden pro Tag in allen Altersklassen zu gewährleisten.

Hier muss endlich was passieren. Bitte helfen Sie uns!

 

Mit freundlichen Grüßen

Stellvertretend für alle Eltern der RG Heidelberg

 

Melanie Henninger

 

Nachstehend einige Bilder der aktuell brach liegenden Baustelle im Fritz-Grunebaum-Sportpark in Heidelberg-Kirchheim, Heimspielstätte der RG Heidelberg. Fotos des Baubeginns können Sie hier sehen.

 

Baustelle RGH2

 

Baustelle RGH3

 

Baustelle RGH4

 

Baustelle RGH5