RGH-Reserve siegt beim Heidelberger Ruderklub

Bewertung:  / 74
SchwachSuper 

Am Samstag, den 27.02.2016, wurde die Vorrunde der laufenden Rugby-Saison für die 2. Mannschaft der RG Heidelberg mit dem Heimspiel gegen die Reserve des Nachbarn HRK beschlossen. Die Wettersituation machte es notwendig, das Spiel auf dem neuen Kunstrasenplatz des Ruderklubs auszutragen.

Um 15.00 Uhr pfiff der stets auf Ausgleich bedachte Schiedsrichter Dirk Aigenmann aus Pforzheim die Partie an. Nach dem Motto verteidigen ist langweilig und anstrengend, entwickelte sich ein munteres Spiel, welches vom HRK meistens über den Sturm und auf Seiten der RGH über die Hintermannschaft vorgetragen wurde, was sich auch im Endergebnis und insgesamt elf gelegten Versuchen wiederspiegelte.

Das eifrige Punktesammeln begann schon in der achten Minute mit einem schönen Sololauf bis unter die Stangen von RGH-Stürmer Henk Grimminger, Innendreiviertel Daniel Soos erhöhte sicher. Der HRK konterte fast im Gegenzug mit einem erhöhten Versuch. Bis zur Halbzeit folgten noch drei weitere Versuch für die Rudergesellschaft sowie einer für den HRK. Nach dem Wechsel konnte der Ruderklub zweimal ablegen, die RGH indes dreimal.

Die anwesenden Zuschauer bekamen dabei eine tolle Partie zu sehen, was man auch auf Seiten des Heidelberger Ruderklubs so wahrnahm:

 

 

Bei der RG Heidelberg kamen zudem alle 20 Spieler zum Einsatz, nicht zuletzt durch die Verletzungen von Henk Grimminger und Cem Bayram. Ersterer konnte das Training in dieser Woche jedoch schon wieder aufnehmen, während Bayram der RGH längerfristig auf Grund einer Knieverletzung fehlen wird.

Zum "Man of the Match" avancierte Daniel Soos, der mit starkem Angriffspiel, solider Verteidigungsarbeit, fünf Erhöhungen und ein sehenswertes Dropgoal aus 30 Metern Entfernung auf sich aufmerksam machte. Erwähnenswert – Benjamin Fromm machte sein erstes Spiel im Herrenbereich der RGH und konnte bei seinem Debüt gleich zwei mal unter den Stangen einlaufen - zur Freude seiner ganze Familie, die das Spiel vom Spielfeldrand verfolgte.

Bereits am kommenden Sonntag tritt die RGH II im Anschluss an die Bundesligapartie der RG Heidelberg gegen den SC 1880 Frankfurt (14 Uhr) gegen die zweite Garde der Mainstädter an. Auf Grund der Platzperren der Stadt Heidelberg finden beide Partien erneut auf dem Kunstrasen des Heidelberger Ruderklubs statt.

 

Für die RGH spielten:

1 Uebelhoer 2 Würmli 3 Bayram Cem 4 Bartels 5 Fromm Simon 6 Grimminger 7 Ruppert 8 Heimpel Elmar 9 Ueberle 10 Wehrspann 11 Pfisterer 12 Soos 13 Ahl 14 Wadlinger 15 Bayram Behzad 16 Augspurger 17 Greulich 18 Lwila 19 Behlke 20 Fromm Benjamin

 

Für die RGH punkteten:

Versuche: Wadlinger, Fromm Benjamin (je 2), Wehspann, Bayram Behzad, Grimminger

Erhöhungen: Soos (5)

Dropgoal: Soos